DJK Holzbüttgen

Chronik

 

Am Abend des 11. Oktober 1961 wurde anlässlich der baldigen Eröffnung einer neuen Turnhalle die "Turnerschaft DJK Holzbüttgen 1961" gegründet, die zunächst von einem provisorischen Vorstand unter dem Vorsitz von Friedrich (Friedel) Waiß geleitet wurde.

 

Zum 1. Januar 1962 trat der Verein offiziell dem "DJK-Sportverband" bei und nahm nach der Einweihung der neuen Turnhalle am 13.1.1962 den Sportbetrieb auf.

Die Resonanz in der Bevölkerung war sehr groß und ist es bis heute geblieben.

Die Zahl der Mitglieder stieg von 100 aktiven Sportlerinnen und Sportlern Ende 1962 bis auf über 1260 Mitglieder aktuell.

Am 6. März 1966 übernahm Wilhelm (Willi) Baudendistel (verstorben 21.7.1999) die Führung des Vereins, dem am 30. April 1976 Günter Breuers folgte.

Zum 31. Dezember 1978 nahm Ludwig Hautmann das Zepter in die Hand und ließ eine beispiellose 20-jährige Vorstandsarbeit folgen, die den Verein auch außerhalb von Holzbüttgen bekannt machte, um im März 1999 die Aufgabe in die Hände von Theo Werner zu legen. Im März 2006 übernahm Benno Friedel den Vereinsvorsitz. Theo Werner übernahm ab März 2006 die Funktion als 2. Vorsitzender (Verwaltungsleitung).

 

Zwischenzeitlich wurde am 13. Dezember 1976 die Turnerschaft in Sportverein (SV) DJK Holzbüttgen umbenannt, damit auch nach außen sichtbar wurde, dass es sich um einen Mehrsportartenverein handelt. 1994 erhielt der Verein zudem die Anerkennung des Landessportbundes für Sport mit Älteren, da der Verein auch Seniorinnen und Senioren viele Möglichkeiten bietet sich fit zu halten.

 

In acht Abteilungen werden sowohl Breitensport als auch Leistungssport betrieben.

Aushängeschild des Vereins sind seit vielen Jahren im Leistungsbereich die Tennis-, Tischtennis- und seit geraumer Zeit die Floorball-Abteilung.

In der Tennisabteilung treten alljährlich ca. 18 Mannschaften (12 Erwachsenen- und 6 Jugendmannschaften) beim Meisterschaftsbetrieb des TVN (Tennis-Verband- Niederrhein) an. Die einzelnen Spielklassen reichen von der zweithöchsten Spielklasse "Niederrheinliga" bis zur Kreisklasse A. In nahezu allen Altersklassen haben sich Tennismannschaften etabliert. Auch im Jugendbereich wird in aktuell 6 Mannschaften von der Bezirksklasse A bis zur Kreisklasse Tennis gespielt.

In der Tischtennisabteilung wird mit insgesamt zwölf Mannschaften im Schüler-, Jugend-, Erwachsenen- bzw. Seniorenalter gespielt, wobei sich u.a. die Damen in der Verbandsliga und die Herren in der Oberliga etabliert haben.

Aber auch in der Badminton-, Judo- und Volleyballabteilung nimmt man am Wettkampfsport teil und oft auch mit guten Erfolgen.

 

Breitensport wird in allen Abteilungen betrieben, also auch in den Abteilungen Gymnastik, Kraftsport und Freizeit/Turnen.

 

Sehr umfangreich ist das Angebot an gesundheitsfördernden Übungsstunden: Rückenschule, Entspannung, Wellness und Fitness sind hier die Schwerpunkte.

Jazztanzen können die Vier- bis Sechzigjährigen.

Neu sind die Angebote Floorball, Herzsport, Nordic Walking, Walking, und Basketball.

 

Das Vereinsheim befindet sich am Bruchweg 11 unter den Räumen des Kindergartens.

Die dort untergebrachte Geschäftsstelle ist dienstags von 18.00 Uhr - 20.00 Uhr geöffnet, kann aber auch telefonisch unter 02131/67414 oder per Fax 60 45 83 erreicht werden.

 

Machen auch Sie die Erfahrung, dass im Verein sportliche und gesellschaftliche Anknüpfungspunkte leichter zu finden sind und Sie werden feststellen

"Erst im Verein ist Sport schön".